Landgasthof »Em Lade« &
Sehenswertes in der Umgebung

»Die Eifel hat Ihresgleichen nicht in der Welt.« Das schrieb vor einem Jahrhundert ein Kosmograph (ein Erden- und Weltbeschreiber).
So, wie auch viele andere Dichter, Maler, Zeichner, die die Eiffel beschrieben. Entdecke und bewundere die Eifel mit ihrem einzigartigen, geologischen Phänomen, die Maare, die vor tausenden Jahren aus einer vulkanischen Umgebung entstanden sind.
Besonders interessant ist der Naturpark Nord-Eifel mit den touristischen Zentren Monschau, Nideggen, Hellenthal, Heimbach, Kronenburg und Bad Münstereifel, mit seinen Mooren im Hohen Venn, die auch auf belgischem Gebiet liegen, den auffälligen Buchenhecken, die gegen den Wind schützen und den vielen Staudämmen, die in den vergangenen 100 Jahren entstanden sind.
In den so genannten »Gerolsteiner Dolomiten« bei Gerolstein kann man viele Fossilien und Mineralquellen finden, aus denen das Wasser heutzutage weltweit getrunken wird.
Auch Jäger wissen die Eifel als einzigartiges Jagdgebiet sehr zu schätzen. Der berühmte »Nürburgring«, eine der schönsten Autorennstrecken, weiß die Besucher zu locken. In Bad Münstereifel kann man das größte, bewegliche Radioteleskop der Welt bewundern. Und vergessen Sie nicht die schönen, kleinen Städtchen wie Bitburg oder Wittlich, Daun, Mayen oder Ahrweiler.
Das Dorf Dahlem, umringt von solch toller Umgebung, lädt Sie ein zum Radeln, Wandern, Segeln, (Fliegen-) Fischen, (Segel-) Fliegen.
Und außerdem ist der Wanderweg (2009 eröffnet), der Eifelsteig, jetzt schon der populärste Premium-Wanderweg geworden. Ab dem flachen Norden bei Aachen, durch das Hohe Venn, das Ruhrtal und den Nationalpark Eifel, durch die Kalk- und Vulkaneifel bis hin zur Südeifel verläuft dieser Wanderweg über eine Gesamtlänge von 313 Kilometern.